Magellans Weltumsegelung

St. Crucis Kirche, Bad Sooden-Allendorf
Boris Aljinovic Hamburger Ratsmusik

Magellans Weltumsegelung

Vor einem halben Jahrtausend - im Jahr 1519 - stach Ferdinand Magellan kühn in See, um an der Südspitze Südamerikas eine Durchfahrt in den Pazifik zu suchen. Sein Ziel: einmal die Erde zu umsegeln. Nach drei Jahren mit Meutereien, Schiffbrüchen und Skorbut erreichten am Ende nur 18 der anfangs 237 Seeleute wieder Spanien. Doch mit der ersten Weltumrundung der Geschichte war der Beweis erbracht: Die Erde ist eine Kugel. Dieses Abenteuer inspirierte Stefan Zweig 1938 zu einer Romanbiographie, in der Zweig die Tat dieses visionären Menschen aus seiner Persönlichkeit und seinem Charakter heraus verständlich zu machen versucht und selbst überrascht war, wie sehr in diesem Leben Traum und Wirklichkeit verschwistert waren, „denn ich hatte ununterbrochen das merkwürdige Gefühl, etwas Erfundenes zu erzählen, einen der großen Wunschträume, eines der heiligen Märchen der Menschheit“.
Zu Stefan Zweigs Text erklingt Musik aus Spanien aus der Zeit Magellans. Ergänzend kommt dazu das kurze Madrigal „Quid non ebrietas“ von Adriano Willaert, komponiert im Schicksalsjahr 1519, das als erstes Stück der Musikgeschichte den Quintenzirkel umrundet, also durch alle Tonarten wandert. Dies war zu dieser Zeit ein mindestens ebenso ungeheuerliches Unternehmen wie Magellans Weltumsegelung. Die englischen Komponisten der elisabethanischen Epoche greifen diese Idee auf und treiben sie mit harmonischen Wendungen auf die Spitze. Für diese Lesung aus Zweigs bewegender Geschichte des Weltumseglers gibt es kaum einen geeigneteren als Boris Aljinovic, der nicht nur mehrfach ausgezeichneter Hörbuchsprecher, sondern auch passionierter Segler ist.

Die Hamburger Ratsmusik ist ein Ensemble mit 500-jähriger Geschichte. Ihre Anfänge reichen zurück bis ins 16. Jahrhundert. Wieder auferweckt 1991 von der Gambistin Simone Eckert konzertiert das Ensemble heute in vielen Ländern Europas.

 

Boris Aljinovic - Rezitation
Hamburger Ratsmusik
Hermann Hickethier, Marthe Perl, Heike Lindner - Viola da gamba
Simone Eckert - Viola da gamba und Leitung


Bewirtung

Fingerfood, Sekt, Wein, Wasser, Säfte | Café Himmelspforte



Eintrittspreis: 30 | 39 €

Für Schüler, Studenten etc. Ermäßigung von 4 €, wenn nicht anders angegeben.

Tickets bestellen

© HH Ratsmusik

Unterstützt durch
Sparkasse Werra-Meißner

Unsere Partner