Hommage an Leonard Bernstein

© Michael Jungblut

Totenkirche Treysa OPEN AIR, Schwalmstadt

Sie stammen aus Weißrussland, Australien und Deutschland und haben in Paris, Amsterdam, Berlin und London studiert. Internationales Flair umgibt das 2005 gegründete sonic.art Saxophonquartett, das sich durch hoch dotierte Preise und Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben einen Namen gemacht hat. So wurde es mit dem 1. Preis und dem Grand Prix des Internationalen Kammermusikwettbewerbs für Zeitgenössische Musik in Krakau ausgezeichnet, mit dem Preis des Deutschen Musikwettbewerbs und dem Bergamo Classical Music Award. Auftritte beim Warschauer Herbst, dem Festival de México, dem Festival Symphonique Alger oder dem Curitiba Jazz Meeting in Brasilien fügen sich ins kosmopolitische Profil.

Mit faszinierender Bühnenpräsenz, Charme und Feinsinnigkeit hat das hochkarätige Ensemble seinen ganz eigenen Stil gefunden und in Kooperation mit zeitgenössischen Komponisten auch zahlreiche neue Werke initiiert.

Das Programm für Schwalmstadt ist „very american“ und gratuliert dem großen Leonard Bernstein mit Melodien aus der West Side Story und seiner Oper Candide zum 100. Geburtstag. Daneben sind Kompositionen von George Gershwin, Aaron Copland und Samuel Barber zu hören.

  • sonic.art Saxophonquartett
Hier Tickets bestellen

Eintrittspreise: 18 Euro

Für Schüler, Studenten etc. Ermäßigung von 4 €, wenn nicht anders angegeben

Bewirtung

Bewirtung ab 18.30 Uhr mit Wein, Bier, alkoholfreien Getränken, Brezeln und Pfefferbeißern (Kultur vor Ort Schwalmstadt).