Herkules - Von der Sehnsucht ein Mensch zu sein

© Jörg Lantelmé

Besucherzentrum Herkules, Kassel

Herkules! Göttersohn, Superheld, Gigantenbezwinger, ein Mann im Löwenfell aus der Zeit, als man die Dinge noch mit der Keule regeln konnte. Ein Denkmal in Kassel. Außerdem: ein Mann von heute. Nennen wir ihn Martin Richter. Professor (alte Geschichte), 56 Jahre, Halbglatze, Bauchansatz, zwei gescheiterte Ehen, drei Kinder. Er ist auf dem Weg nach Kassel zu einem Festvortrag – und trifft plötzlich eine Entscheidung, die sein Leben verändert.

Kabarettistin Tina Teubner (Rezitation), Stephan Picard (Violine, ARD-Preisträger) und Ben Süverkrüp (Klavier) sorgten im vergangenen Jahr in Melsungen mit ihrer „Beethovenmaschine“ für Begeisterung. Zum dreihundertsten Geburtstag des Herkules-Denkmals gehen sie den Spuren des größten Helden der Antike nach: Was macht den Menschen zum Menschen? Wie erzeugt man Glück? Durch Tugend? Durch Liebe? Durch Reichtum, Bildung, Erfolg? Oder mit der Keule?

Ihre Erzählung rankt sich um ein Kammerkonzert mit Werken für Violine und Klavier – den sehnsüchtigsten, anrührendsten, dramatischsten Werken der Kammermusik der letzten drei Jahrhunderte. Die Musik ist seit jeher eine Waffe im Kampf gegen das Unglück. Gegen die Einsamkeit, das Un-Menschliche. Und im Gegensatz zur Keule bringt sie nicht Tod und Vernichtung, sondern das Wissen um Nähe und die Ahnung vom Glück.

Auftragsproduktuin des Kultursommers Nordhessen

Auftragsproduktion des Kultursommers Nordhessen


  • Stephan Picard
  • Ben Süverkrüp
  • Tina Teubner
Hier Tickets bestellen

Eintrittspreise: 18 €

Für Schüler, Studenten etc. Ermäßigung von 4 €, wenn nicht anders angegeben